Pierre Ferrand Collection Privée 1914

Im Winter des Jahres 1914 versammelten sich in einem kleinen Dorf der Grande Champagne nahe Cognac die Frauen, deren Ehemänner in den Krieg gezogen waren. Sie beschlossen den Wein der Trauben, die sie erst vor wenigen Monaten gelesen hatten, zu destillieren.  Die Finesse des Bouquets und der geschmacklichen Aromen dieses Cognacs verleihen dem Jahrgang einen einzigartig eleganten und raffinierten Stil. 

Zuerst in kleinen Barriques aus Limousin-Eiche gereift, dann vorsichtig in bauchige Demijohn-Flaschen überführt, blieb der Cognac 70 Jahre lang unversehrt bewahrt.  Das “Kleid” des Mémoire 1914 ist lodernd, intensiv, mit mahagonifarbenem Glanz. Sein Duft nach Weinblüten und süßem Backwerk erinnert zugleich an Aromen von geröstetem Brot und warmer Butter. Ein ungewöhnlich volles Bouquet, das am Gaumen seine Entsprechung findet: Noten von eingeweckten Pflaumen und Kirschen verschmelzen mit Vanille und Eiche, vollendet von einem hocheleganten Rancio, der diesen wahrlich meisterhaften alten Cognac zu vollenden scheint. Traumhaftes Finale mit einzigartig langem Nachhall.

 

«Very dark shimmering bronze in color. A nose of candied plume with remarkably fresh rancio notes. The mouthfeel is exceptionally smooth, it is full and airy and the fruit retains a surprising freshness. A legendary cognac! »

Back
20121113164555_cognac-pierre-ferrand-collection-privee-1914-b.jpg
Teilen twitter facebook
Hier können Sie das Produktblatt herunterladen twitter