Reifen


Die Reife - Geduld zahlt sich aus

Das junge Eau-de-Vie wird nun zur Reife in kleine Eichenholzfässer gelegt, die in den sieben Kellern von Logis d’Angeac lagern. Einige sind trocken – andere feucht, mit den traditionellen Böden aus gestampfter Erde, die eine stabile Luftfeuchtigkeit bewahren. Schattig, nach Norden ausgerichtet, mit dicken Kalkstein-Mauern, bleiben sie das ganze Jahr über kühl - selbst bei der Sommerhitze, die in der Region Cognac nicht selten herrscht.

 

Während der Alterung reifen die Cognacs von PIERRE FERRAND in verschiedenen Fasstypen unterschiedlichen Alters und unterschiedlich mit heißem Dampf behandelt.

Damit wird vermieden, dass PIERRE FERRAND Cognac durch übermäßigen Tanninauszug aus dem Holz Bitterstoffe entwickelt. Stattdessen hat jeder Fasstyp seinen ganz spezifischen Anteil an dem Zusammenspiel von Alkohol, Luft und Eichenholz. 

Teilen twitter facebook